Ihre Unterstützung

Ein Verbund von 11 Projektpartnern wird das Projekt umsetzen; konsortialführend ist das Leipziger InfAI, Kompetenzzentrum für Efficient Technology Integration, Projektkoordinator: Dr. Michael Martin.

Insgesamt arbeiten mit:

  • Forschungsinstitute – InfAI aus Leipzig, das HiteC Institut aus Hamburg sowie das L3S und die TIB an der Uni Hannover. Die Institute werden das Projekt aus wissenschaftlicher und technologischer Sicht unterstützen, insbesondere im Bereich Semantische Technologien/Wissensgraphen und Maschinelles Lernen;
  • mittelständige Technologiepartner – die eccenca GmbH, die Implisense GmbH, die Technologien und Know-How aus dem Bereich Semantic Web, Datenintegration und KI-Analyse beitragen.
  • große Datenpartner – die DATEV eG, die über ihr Beraternetzwerk Daten von 2,6 Mill dt. Unternehmen verwaltet, darunter ca. 73% aller dt. KMU; das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) mit seinem großen historischen Datenfundus
  • Verbände – Selbstregulierende Informationswirtschaft (SRIW), der eine dezidiert juristische Perspektive einbringt
  • Großunternehmen der IT-Branche – Siemens und Infineon, die eine tragende Rolle bei der Entwicklung der Use Cases spielen

Projektmitarbeitende

Für die breite Vernetzung des Projektes und nachhaltige Nutzung der Ergebnisse sorgt zusätzlich ein Netzwerk von aktuell 12 Assoziierten und Unterstützern, z.B. Wiisenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), NEC-Laboratories, Bosch, ECON, mehrere Kanzleien aus dem Bereich Wirtschafts- und Steuerberatung, Agrarverband iak, KI-Hub Sachsen, Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig u.a.
Eine weitere Vernetzung in Form von assoziierten Partnerschaften und Unteraufträgen gehört zu den erklärten Zielen des Projektes im weiteren Verlauf. Wir freuen uns auf weitere Unterstützung. Treten Sie hierzu mit uns in Kontakt.


Projekt-Partner

Nach oben